Features

SOLMATE – dein grünes Kraftwerk für Zuhause

Gefällt dir, was du liest? Dann teile das Vergnügen!

100% Eigenverbrauch, 0% Einspeisung

Ein Mini-Solar-Kraftwerk mit dem man selbst dann das Handy laden, den Kühlschrank kalt halten oder den E-Roller fahrbereit machen kann, wenn die Sonne einmal nicht scheint? Seit wenigen Wochen ist das kein Wunschdenken mehr. Das österreichische Startup EET hat nach intensiver Entwicklungszeit im Oktober erstmals ein Mini-Solar-Kraftwerk auf den Markt gebracht, welches genau das leisten kann: "SolMate".

Das Gründerteam des Start-Ups besteht aus den drei Wissenschaftlern DI Stephan Weinberger, Dr. Christoph Grimmer und DI Florian Gebetsroither. Alle drei beschäftigten sich an der Technischen Universität Graz mit Energiespeicherung. Mit ihrem fundierten technologischen Hintergrund und der Überzeugung, dass die Energiewende nur gelingen kann, wenn Energie dezentral und intelligent gespeichert wird, wurde Ende 2016 der Entschluss gefasst das Unternehmen EET zu gründen. "Wir haben uns viele Jahre an der Technischen Uni in Graz mit Erneuerbare Energien beschäftigt." meint Dr. Grimmer. "Im Dezember 2016 haben wir dann begonnen, unsere ganze Zeit und Energie unserer Vision zu widmen. Binnen weniger Monate haben wir starken Anklang und viele Unterstützer gefunden."

2017 gründeten die drei Wissenschaftler dann schließlich die EET – Efficient Energy Technology GmbH. Schon nach den ersten Monaten der Entwicklungs- und Öffentlichkeitsarbeit wurden die ersten großen Unternehmen sowie potentielle Investoren auf EET aufmerksam. Mit dem Einstieg der ersten Partner hat sich die Dynamik in und um EET sehr gut weiterentwickelt, vor allem kam durch sie viel wichtiges Know-how mit ins Team. Das heute bereits auf 15 Personen angewachsene Team konnte dadurch schließlich die Vision der Gründer verwirklichen: "SolMate" ist nun für jedermann erhältlich.

Dabei erfordert "SolMate" im Gegensatz zu komplexen Photovoltaikanlagen keine besonderen Kenntnisse zur Inbetriebnahme: „Unser System kann auch von Laien angebracht werden. Die Installation ist einfach und in etwa 30 Minuten erledigt“, betont Grimmer. Auch deswegen soll das Produkt insbesondere Balkonwohnungen von größeren Städten erobern ­– speziell zukunftsbewusste Menschen will EET mit „SolMate“ ansprechen: „Der produzierte Strom, der gerade nicht gebraucht wird, kann gespeichert werden. Das spart nicht nur Strom, sondern senkt auch den CO2-Verbrauch um bis zu 6.700 Kilogramm“, erläutert Grimmer. Zur Nachverfolgung der Leistungsdaten sowie zur Steuerung des Kraftwerks wird zudem gerade eine eigene App entwickelt.

Das technologische Kernstück, das "SolMate" so einfach in der Handhabung macht, ist eine patentierte Messtechnologie mit dem Arbeitstitel "NetDetection". Diese erkennt von selbst, ob und wieviel Strom im Haushalt verbraucht wird. "SolMate "weiß also, wann Strom benötigt wird und speist ihn auch nur dann in die Steckdose. Damit nutzt man also 100 % des erzeugten Stromes selbst.

"SolMate" sollte aber nicht nur einfach in Betrieb zu nehmen sein, sondern auch wirklich zu jedem Zuhause passen. Der Speicher ist deshalb in ein flaches, sehr dezentes Aluminiumgehäuse integriert. Und auch die Solarpanels sind mit 1,5 Kilogramm überaus leicht und flexibel und damit für jedes Geländer, jedes Schrägdach und jede Gartenhütte geeignet. Für den Einsatz im Garten oder auf der Terrasse o.ä. ist auch eine Variante mit Standard-Panels und Aufständerung erhältlich.

Das Kraftwerk leistet bis zu 550 Watt und produziert damit bis zu 25% des Strombedarfs eines durchschnittlichen Haushalts. Damit spart es etwa 6.700 kg CO2 während seiner gesamten Lebenszeit.

Zum Marktstart von "SolMate" hat EET eine Crowdfunding-Kampagne aufgesetzt, welche attraktive Vorteile auf die ersten erworbenen "SolMates" bietet. Bereits in den ersten Tagen wurde das Verkaufsziel dort weit übertroffen. Schon in sechs Monaten sollen die ersten Kleinkraftwerke ausgeliefert werden. "Weitere Bestellungen sind noch bis 22. November 2018 möglich", sagt Grimmer. „Der Vorverkauf der ersten Serie ist vorläufig auf 200 Stück limitiert. Das sichert attraktive Konditionen. Dementsprechend könnten wir darüber hinaus keine Vorbestellungen mehr aufnehmen."

 

Wenn du dich für "SolMate" interessierst, dann solltest du dich also beeilen.
Nur noch bis 22.11. kannst du dir hier eines der letzten verfügbaren Vorteilspakete sichern:


Gefällt dir, was du liest? Dann teile das Vergnügen!

Schreibe einen Kommentar