AllgemeinesTechnologie

Welches Mini-Solar-Kraftwerk ist das beste?

Mini-Solar-Kraftwerk, Balkon-Modul, Guerilla Photovoltaik
Gefällt dir, was du liest? Dann teile das Vergnügen!

Die Qual der Wahl

Mini-Solar-Kraftwerke sind in Deutschland und im europäischen Umland schon seit vielen Jahren frei im Handel erhältlich. Sie bestehen meist aus einfach zu beschaffenden und weit verbreiteten Komponenten, die von unterschiedlichen Anbietern unterschiedlich kombiniert werden können. Daher ist die Auswahl an den Modulen mittlerweile auch denkbar groß. Um zu entscheiden, welches das beste Modul für den eigenen Bedarf ist, gibt es unterschiedliche Kriterien zu beachten.

Um die Entscheidung für das richtige Gerät zu erleichtern, haben wir für euch ein Ranking nach allgemeinen Kriterien erstellt. Den Link dazu findet ihr am Ende des Artikels.

Um allerdings herauszufinden, welches Mini-Solar-Kraftwerk konkret zu euch passt, solltet ihr euch vorab mit einigen Punkten befassen:

1. Ein Platz in der Sonne

Wer mit einem Mini-Solar-Kraftwerk zum Energieriesen werden möchte, der muss sich zunächst mit den selben drei Themen befassen, wie seinerzeit der Immobilien-Mogul Lord Harold Samuel: "Location, location, location!"

Warum die Frage nach dem optimalen Platz für das Mini-Solar-Kraftwerk an erster Stelle stehen muss, ist schnell beantwortet: Je nachdem, welchen Ort man für das Modul auswählt, sind unterschiedliche Anbringungsarten gefragt. Nicht jeder Anbieter von Mini-Solar-Kraftwerken stellt Montagelösungen für alle Arten der Anbringung zur Verfügung. Daher muss vor der Entscheidung für ein Modul die Frage beantwortet werden: Wo will ich Sonne ernten?

Es gibt drei grundsätzliche Optionen, wie ein Mini-Solar-Kraftwerk angebracht werden kann:

  • waagerecht, etwa auf Terrasse, Flachdach oder im Garten
  • senkrecht, z.B. an Balkonbrüstung oder Fassade
  • schräg, auf allen Flächen durch Aufständerung oder durch Anbringung auf dem Schrägdach

Natürlich gilt, je genauer das Modul in Richtung Sonne zeigt, desto mehr Strom kann geerntet werden. Weitere Details dazu, welche Standorte und Ausrichtungen die optimale Ausbeute von Sonnenstrom garantieren, erfährst du hier.

Es geht bei der Standortwahl aber nicht nur um den Ertrag sondern auch um die Sicherheit. Flach liegende Module bieten weniger Angriffsfläche für Wind und Wetter als solche mit Aufständerung. Geräte an Balkonbrüstungen und Fassaden profitieren in dieser Hinsicht vom Windschatten des Gebäudes. Bei selbigen wirken allerdings nicht nur Korrosion und Wind, sondern auch die Schwerkraft dauerhaft auf die Befestigungen, weswegen sie entsprechende Eignung vorweisen müssen. Wenn ein Mini-Solar-Kraftwerk an einem öffentlich zugänglichen Ort seinen Dienst tun soll, dann sollte die Form der Befestigung zudem ein eventuelles Diebstahlrisiko minimieren, etwa durch Sicherheitsschrauben oder Einschlagkugeln. Bei einer Anbringung im Garten oder auf dem Balkon hingegen können zusätzliche Schutzmaßnahmen wie Beetumrandungen oder Schutzbespannungen auf der Rückseite Beschädigungen vorbeugen.

Grundsätzlich gilt: Alle Formen der Befestigung sind den Naturgewalten ausgeliefert, sollten also in regelmäßigen Abständen in Augenschein genommen und auf Festigkeit geprüft werden, um Schäden an den Modulen oder anderweitig zu vermeiden.

Ein weiteres Kriterium für die Entscheidung, wo Sonnenstrom geerntet werden soll, ist sicherlich die Ästhetik. Über Geschmack lässt sich nicht streiten, aber ein Solarmodul ist für eine Balkonbrüstung sicher kleidsamer als abblätternde Farbe oder eine in die Jahre gekommene Bambusmatte. Als Sichtschutz ist es dort übrigens ebenfalls sehr effektiv. Andererseits sind bei manchen Vermietern Anbringungen an der Brüstung nicht erwünscht. Dann ist es ggf. einfacher, ein aufgeständertes Modul auf den Balkon zu stellen. Ggf. auch so, dass es von der Straße aus nicht zu sehen ist. Verfügt man hingegen über ein eigenes Grundstück oder Haus, sind einem in dieser Hinsicht natürlich weniger Grenzen gesetzt.

2. Weniger ist (manchmal) mehr

Das Mini-Solar-Kraftwerk soll dazu dienen, den gesamten Strom-Grundverbrauch eines Haushaltes zu decken. Damit ist der Verbrauch derjenigen Geräte gemeint, die durchgehend in Betrieb sind, wie etwa Kühl-/Gefrierschrank, Router, Elektronik auf Standby etc. Bringt das Kraftwerk zu wenig Leistung um diesen Verbrauch zu decken, ist die Ersparnis entsprechend gering. Bringt es aber signifikant mehr Leistung als durch den Grundverbrauch vorgegeben, dann kann es zur Einspeisung in das öffentliche oder in das Hausstromnetz kommen. Das kann ab einer gewissen Strommenge zu Problemen führen und zudem wäre es schade darum, den Strom nicht selbst zu nutzen. Die Leistung des eigenen Mini-Solar-Kraftwerks sollte sich also am tatsächlichen Verbrauch orientieren.

Das Statistische Bundesamt hat in etwa folgenden Durchschnittsverbrauch pro Jahr nach Haushaltsgröße ermittelt:

1-Personen-Haushalt2000 kWh
2-Personen-Haushalt3200 kWh
>2-Personen-Haushalt5000 kWh

Die Abweichung vom Durchschnitt kann aber mitunter sehr groß sein. Auch welchen Anteil davon der Grundverbrauch ausmacht, kann pauschal nicht beantwortet werden. Beides hängt davon ab, welche Geräte im Haushalt verwendet werden und wie sie benutzt werden.

Den eigenen Gesamtverbrauch kann man beim Stromversorger meist mit einem kurzen Anruf erfragen. Den Grundverbrauch hingegen kann man selbst am Stromzähler ablesen. Dazu prüft man einfach den Zählerstand direkt vor einem Zeitraum, in dem kein Verbraucher eingeschaltet werden wird, der nicht zum Grundverbrauch beiträgt. Das wird für gewöhnlich dann der Fall sein, wenn niemand zu Hause ist und keine zusätzlichen Verbraucher wie Waschmaschine, Geschirrspüler etc. laufen. Wenn man nach einer Weile die Wohnung wieder betritt, wird noch einmal gemessen. Das Ergebnis wird durch die Stunden der Abwesenheit geteilt und auf das Jahr hochgerechnet. Das Ergebnis ist natürlich nur eine Annäherung, da sich im Jahresverlauf auch am Grundverbrauch einiges verändern kann. Dennoch kann der so errechnete grundlegende Stromverbrauch bei der Entscheidung für das richtige Mini-Solar-Kraftwerk einen guten ersten Orientierungspunkt darstellen.

Bei guter Ausrichtung erbringt ein Mini-Solar-Kraftwerk ca. 0,8-1 kWh je Wp Nennleistung im Jahr. Im Süden Deutschlands ist der Ertrag etwas besser als im Norden. Hat man nun z.B. einen Grundverbrauch von 55 Wh (0,055 kWh) in einer Stunde errechnet, so entspricht das einem Jahresgrundverbrauch von ca. 482 kWh, denn das Jahr hat 8.760 Stunden. In diesem Fall wäre die optimale Leistung für ein Mini-Solar-Kraftwerk also etwa zwischen 480 und 590 Wp, je nach Breitengrad.

Hier die Formel, mit der man direkt vom selbst ermittelten Grundverbrauch pro Stunde näherungsweise auf die optimale Leistung des eigenen Mini-Solar-Kraftwerks kommt:

Grundverbrauch pro Stunde in Wh * 9,73 = optimale Modulleistung in Wp

Je nachdem, wie weit man sich im Norden oder Süden der Republik befindet, kann man von diesem Wert noch bis zu 10% abziehen (Süden) oder hinzurechnen (Norden).

Aufgrund der Empfehlungen der DGS und der Praxis im europäischen Umland empfehlen wir unabhängig vom Grundverbrauch eine Beschränkung auf maximal 600Wp. Höhere Leitungen können im eigenen Stromnetz und darüber hinaus ggf. Probleme bereiten.

Obwohl es sich eigentlich von selbst versteht, ist an dieser Stelle auch immer noch einmal zu erwähnen, dass sich die tatsächliche Leistung des Mini-Solar-Kraftwerks in jedem Moment nach der Sonneneinstrahlung richtet. Es gilt also nicht nur ein Modul zu wählen, dessen Leistung zum eigenen Verbrauch passt, sondern auch ein Verbrauchsverhalten zu entwickeln, dass sich der Leistung deines Mini-Solar-Kraftwerks angleicht. Weitere Hinweise zur Optimierung deiner Sonnenernte über den Verbrauch findest du hier.

3. Alles hat seinen Preis

Die Preise für Mini-Solar-Kraftwerke variieren sehr stark. Auch Module etablierter Marken weisen mitunter erstaunliche Unterschiede im Preis-Leistungsverhältnis auf. Zudem sinken die Preise für Solarpanels seit Jahren kontinuierlich. Es lohnt sich daher auf jeden Fall, sich vorab ein Bild darüber zu verschaffen, welche Preise für ein zum eigenen Bedarf passendes Mini-Solar-Kraftwerk gerade im Markt üblich sind. Keine Angst, das musst du nicht selbst tun, am Ende des Artikels findest du alle notwendigen Informationen.

Es gilt allerdings noch einige weiteren Faktoren im Auge zu behalten. Natürlich ist eines der wichtigsten Kriterien was den Preis angeht die Leistung des Moduls, das man dafür erhält. Je mehr Wp pro Euro man bekommt, desto kürzer ist prinzipiell die Amortisierungszeit deines Mini-Solar-Kraftwerks und desto schneller kann man damit "schwarze Zahlen" schreiben.

4. Auf die Länge kommt es an...

...zumindest im Garantiefall: Wie bei jedem Kauf ist selbstverständlich auch hier die Qualität des Produkts ein Thema. Die beste Geräteleistung und das umfangreichste Paket bedeuten noch nicht, dass das Mini-Solar-Kraftwerk so lange seinen Dienst tut, dass es sich wirtschaftlich bezahlt macht. Ein Großteil der am Markt befindlichen Mini-Solar-Kraftwerke bringen allerdings von Hause aus ausreichend lange Herstellergarantien mit sich, die solche Bedenken zerstreuen. Insbesondere bei den Wechselrichtern, deren komplexe Regelkreisläufe hohe Präzision in der Fertigung erfordern, legen die meisten Anbieter der Module großen Wert auf Qualität. Viele Anbieter verwenden daher Wechselrichter von etablierten Herstellern, deren sehr gute Verarbeitungsqualität sich nicht selten in Garantielaufzeiten von über 20 Jahren niederschlägt.

5. Lose (Kabel-)Enden

Letztlich ist auch die Frage zu beantworten, wie einfach es für einen Laien wirklich ist, mit dem jeweiligen Mini-Solar-Kraftwerk zum eigenen Energieriesen zu werden. Greift man schnell zum günstigsten Produkt, erlebt man ggf. eine Überraschung, wenn etwa der benötigte Stecker nicht enthalten ist oder die richtige Befestigung für das Balkongeländer o.ä. separat erworben werden muss. Solche leicht zu vermeidenden Überraschungen können die Rentabilität deines Mini-Solar-Kraftwerks stark beeinflussen. Eine ganze Reihe an Fragen tun sich hier auf. "Welches Zubehör ist schon dabei und muss ich ggf. noch etwas dazukaufen?", "Bekomme ich das beim selben Anbieter?", "Bringt das Gerät die richtigen Stecker mit?", "Reicht das mitgelieferte Kabel bis zur Steckdose?", "Erhalte ich alle Informationen zum Gerät schon beim Angebot?", "Sind die Versandkosten zu hoch?", "Wie einfach ist die Montage?" usw. usw.

Wir haben uns die Mühe gemacht und einmal alle wichtigen Angebote für Mini-Solar-Kraftwerke nach den relevanten Gesichtspunkten unter die Lupe genommen, um herauszufinden, welche davon es einem besonders leicht machen, mit dem Mini-Solar-Kraftwerk zum Energieriesen zu werden.

Das Ergebnis ist das MachDeinenStrom.de Mini-Solar-Ranking, welches wir nun jedes Jahr neu veröffentlichen. Melde dich jetzt an, um alle Details und Bewertungen zu den Angeboten zu sehen.

Noch nicht registriert?
Die folgende Tabelle beinhaltet alle im aktuellen Ranking ausgewerteten Angebote.
GerätLeistung in WpBefestigungsmöglichkeiten 
CarpeDiem MK600 EVT600Fassade, div. Dächer, Aufständerung>zum Angebot<
CarpeDiem MK600 SMI600Fassade, div. Dächer, Aufständerung>zum Angebot<
CarpeDiem Paket Janus 600 EVT600Flachdach, Aufständerung>zum Angebot<
iKratos Balkon Mini Solar 2 Solarmodule600->zum Angebot<
SolARenner Komplettangebot Hausnetzeinspeisung 580W580Fassade, div. Dächer, Aufständerung>zum Angebot<
SIZ PlugIn 560 Wp - Set 2 560Fassade, div. Dächer, Balkonbrüstung, Aufständerung>zum Angebot<
Solar-Autark 560 Watt Solar-Set 560Schrägdach, Aufständerung>zum Angebot<
Alpha-Solar citysun 500W540->zum Angebot<
CarpeDiem MK540 EVT540Fassade, div. Dächer, Aufständerung>zum Angebot<
CarpeDiem MK540 SMI540Fassade, div. Dächer, Aufständerung>zum Angebot<
CarpeDiem Paket Janus 540 EVT540Flachdach, Aufständerung>zum Angebot<
GeloSol Eigenstromanlage 540 WP Schwarze Module540Fassade, Balkonbrüstung, div. Dächer>zum Angebot<
selfPV Komplettpaket 540Wp - EVT540div. Dächer, Aufständerung>zum Angebot<
Solar-Autark 540 Watt Solar-Set 540Schrägdach, Aufständerung>zum Angebot<
solar-pac 540 basic Plug & Play540Fassade, div. Dächer, Aufständerung>zum Angebot<
Pure Energien Balkonkraftwerk520->zum Angebot<
GeloSol Eigenstromanlage 510 WP510Fassade, Balkonbrüstung, div. Dächer>zum Angebot<
SolARenner Komplettangebot Hausnetzeinspeisung 350W350Fassade, div. Dächer, Aufständerung>zum Angebot<
CarpeDiem MK300 EVT300Fassade, div. Dächer, Aufständerung>zum Angebot<
CarpeDiem MK300 SMI300Fassade, div. Dächer, Aufständerung>zum Angebot<
e.cube light300->zum Angebot<
iKratos Balkon Mini Solar schwarz300->zum Angebot<
selfPV Komplettpaket 300Wp - BenQ EVT300div. Dächer, Aufständerung>zum Angebot<
selfPV Komplettpaket 300Wp - Trina FULL BLACK300div. Dächer, Aufständerung>zum Angebot<
Mein-Kraftwerk-Modul290Fassade, div. Dächer>zum Angebot<
SolARenner Komplettangebot Hausnetzeinspeisung 290W290Fassade, div. Dächer, Aufständerung>zum Angebot<
iKratos Balkon Mini Solar280->zum Angebot<
SIZ PlugIn 280 Wp - Set 1 280Fassade, div. Dächer, Balkonbrüstung, Aufständerung>zum Angebot<
Solar-Autark 280 Watt Solar-Set 280Schrägdach, Aufständerung>zum Angebot<
e-wall GF275Fassade>zum Angebot<
e-wall GG275Fassade>zum Angebot<
Mitzner-Energie Piraten-/BalkonanlageE 1 Plug&Play PV 275WP275Fassade, div. Dächer>zum Angebot<
Alpha-Solar Sparsun 270W270Fassade, Balkonbrüstung, Flachdach, Aufständerung>zum Angebot<
CarpeDiem MK270 EVT270Fassade, div. Dächer, Aufständerung>zum Angebot<
CarpeDiem MK270 SMI270Fassade, div. Dächer, Aufständerung>zum Angebot<
GeloSol Eigenstromanlage 270 WP270Fassade, Balkonbrüstung, div. Dächer>zum Angebot<
selfPV Komplettpaket 270Wp - Enphase270div. Dächer, Aufständerung>zum Angebot<
selfPV Komplettpaket 270Wp - EVT270div. Dächer, Aufständerung>zum Angebot<
Solar-Autark 270 Watt Solar-Set 270Schrägdach, Aufständerung>zum Angebot<
solar-pac 270 basic Plug & Play270Fassade, div. Dächer, Aufständerung>zum Angebot<
miniJOULE XL - Enphase255255Fassade, Flachdach, Aufständerung>zum Angebot<
miniJOULE XL - LETRIKA255255Fassade, Flachdach, Aufständerung>zum Angebot<
etm solarservice 250 WP light250Fassade, Balkonbrüstung, div. Dächer, Aufständerung>zum Angebot<
GeloSol Eigenstromanlage 250 WP250Fassade, Balkonbrüstung, div. Dächer>zum Angebot<
iKratos Panasonic Balkon Mini Solar250->zum Angebot<
etm solarservice 195 Wp light195Fassade, Balkonbrüstung, div. Dächer, Aufständerung>zum Angebot<
miniJOULE - ENECSYS195195Fassade, Flachdach, Aufständerung>zum Angebot<
miniJOULE - LETRIKA195195Fassade, Flachdach, Aufständerung>zum Angebot<
SIMON 150AC/32xx150Fassade, Balkonbrüstung, Aufständerung>zum Angebot<

Gefällt dir, was du liest? Dann teile das Vergnügen!

Schreibe einen Kommentar