AllgemeinesRechtliches

Ist mein “Guerilla”-Kraftwerk noch anmeldbar?

Gefällt dir, was du liest? Dann teile das Vergnügen!

Vom Guerilliero zum Marktakteur

Wir bieten Nutzern unserer Plattform neben weiteren wichtigen Hilfestellungen mit unserem kostenlosen Formularservice auch die Möglichkeit an, ihr Balkonkraftwerk mit geringem Aufwand bei Netzbetreiber und im Marktstammdatenregister zur Anmeldung zu bringen. Als erster und einziger Dienstleister machen wie es damit allen Nutzern in den vielen kooperierenden Regionen möglich, schnell und unbürokratisch zum eigenen Energieversorger zu werden. Da dies aber zuvor nicht möglich war und potenziellen Nutzern in vielen Netzgebieten bis heute kein sinnvoller Weg zur Anmeldung zur Verfügung steht, sind ein Großteil der in Deutschland in Betrieb befindlichen Stecker-Kraftwerke auch weiterhin nicht ordnungsgemäß angemeldet. Das ist vorerst in vielen Fällen auch noch unproblematisch, da weder Netzbetreiber noch Behörden aktiv nach solchen Kraftwerken suchen. Allerdings gehen die Tage dieser "Guerilla"-Photovoltaik in absehbarer Zeit zu Ende.

Der "Smart-Meter-Rollout", also der gesetzlich vorgeschriebene Austausch fast aller alten Stromzähler durch "moderne Messeinrichtungen" oder "Smart-Meter" soll noch in 2019 beginnen. (Eine umfassende Begriffsklärung zu den Zählertypen ist in unserem entsprechenden Beitrag zu finden.) Diese modernen Messgeräte sind in der Lage, den eingespeisten Strom getrennt vom verbrauchten Strom aufzuzeichnen und dadurch können auch nicht angemeldete Mini-Solarkraftwerke mit nur geringsten Einspeisemengen bei jeder Ablesung identifiziert werden. Immer mehr Nutzer einer "Guerilla"-Anlage stellen sich daher die Frage, ob sie ihr Kraftwerk jetzt anmelden sollten.

Es gibt tatsächlich gute Gründe, dies zeitnah zu tun, denn einige Kraftwerke sind nur noch für kurze Zeit regulär anmeldbar. Die Zertifizierung und damit die Anmeldefähigkeit für eine ganze Reihe der in Balkonkraftwerken verwendeten Mikrowechselrichter der älteren Generation ist bereits zum April 2019 ausgelaufen. Nur dank einer Übergangsfrist ist es noch immer möglich, Kraftwerke mit diesen Modellen zur Anmeldung zu bringen. Diese Übergangsfrist läuft allerdings am 31.03.2020 aus. Wer danach noch ein Balkonkraftwerk der älteren Generation anmelden möchte, wird in einigen Fällen um einen kostspieligen Austausch des Wechselrichters nicht herumkommen.

Wir haben für dich alle verfügbaren Zertifikate und Datenblätter sämtlicher von uns in den letzten beiden Jahren in unseren Rankings bewerteten oder/und über unseren Formularservice angemeldeten Balkonkraftwerke zusammengetragen und in einer übersichtlichen Liste veröffentlicht, welche wir immer wieder ergänzen.

Wenn du also selbst eine Anmeldung planst, aber nicht sicher bist, ob und wie lange dein Kraftwerk die Voraussetzungen erfüllt, dann prüfe einfach nach, ob du es in unserer Liste schon findest:

Falls du dein Kraftwerk nicht aufgelistet findest und nicht genau weißt, ob es die Anforderungen erfüllt, dann registriere dich gerne bei uns. Sobald in deiner Region die Anmeldung über unseren Formularservice verfügbar ist, erhältst du Zugang dazu und kannst deine Kraftwerksdaten eingeben. Wir prüfen dann automatisch, ob eine Anmeldung mit deinem Stecker-Kraftwerk möglich ist und informieren dich über das Ergebnis.


Gefällt dir, was du liest? Dann teile das Vergnügen!

Schreibe einen Kommentar