Der Mini-Solar-Award 2019

Die Auszeichnung für das beste Angebot des Jahres

Seitdem vor Kurzem die Verwendung von eigenen Mini-Solarkraftwerken im Haushalt neu geregelt wurden, nutzen immer mehr Mieter und Hausbesitzer die günstigen Geräte um Geld zu sparen. Die Idee dahinter ist denkbar einfach: Ein bis zwei Solarmodule speisen den Strom statt ins Netz einfach in die Leitungen der Wohnung, wo er direkt von Kühlschrank, Kaffeemaschine, Router und Co. verbraucht wird. Der Verbrauch von Netzstrom sinkt und damit auch die Stromrechnung. Die Geräte sind bereits ab unter 300,-€ erhältlich, können je nach Wohnsituation auf Balkons, im Garten, an Fassaden, auf Carports oder Dächern befestigt und einfach über eine günstige sogenannte „Energiesteckdose“ eingesteckt werden.

Es gibt bereits eine große Anzahl an unterschiedlichen Angeboten. Wir vergleichen diese jedes Jahr im Frühling und bewerten sie nach ihrer Nutzerfreundlichkeit und Rentabilität. Das beste Angebot wird dabei mit dem „Mini-Solar-Award“ ausgezeichnet.

In diesem Jahr geht diese Auszeichnung nach Bayern. Das kleine Unternehmen „Alpha Solar- und Heizungstechnik“ aus dem oberbayerischen Hallbergmoos im Landkreis Freising setzte sich mit seinem Balkonkraftwerk gegenüber den anderen Angeboten durch.

Das Gewinner-Kraftwerk setzt auf ein 310W-Modul des Marktführers Winaico aus Taiwan sowie auf den beliebten Mikrowechselrichter SEEYES EVT248 des chinesischen Herstellers Envertec. Beide Komponenten bringen eine bewährte Qualität mit, welche sich auch in langen Garantielaufzeiten niederschlägt. Zudem weist das Gesamtpaket ein hervorragendes Preis/Leistungsverhältnis auf. Auch dadurch konnte es sich in diesem Jahr gegenüber der Konkurrenz klar durchsetzen.

Die Verleihung des „Mini-Solar-Awards“ an Reinhard Bege, den Geschäftsführer von Alpha Solar, fand im Rahmen der diesjährigen Fachmesse „The smarter E Europe“ in München statt.

Das Gewinner-Angebot 2019

Jetzt ansehen

Jetzt den kompletten Angebotsvergleich ansehen!