GRÜNE INSELN ÜBERALL!

mini solar inseln

Balkonkraftwerke sind der einfachste Weg zur Energiewende in Bürgerhand.

Millionen von Haushalten haben dank der kleinen Kraftpakete heute das Potenzial, zu grünen Inseln im Graustrom-Meer zu werden. Um dieses Ziel schnell zu erreichen, braucht es allerdings weitere Anreize.
Andernorts wird das bereits erkannt. Die grüne Insel Irland etwa lässt aktuell ihre Bürger entscheiden, wie Kleinkraftwerke gefördert werden sollen. Gemeinsam mit dir können wir das auch in Deutschland möglich machen!

Mach mit bei unserer Aktion “GRÜNE INSELN ÜBERALL”!

Mitmachen ist ganz einfach: Nimm unsere Textvorlage unten in den Zwischenspeicher (markieren und Strg+C). Klicke dann auf den Button am Ende, um auf die Seiten des Bundestags zu kommen. Suche dort mit deiner Postleitzahl oder über die Wahlkreissuche den/die Bundestagsabgeordnete/n deines Wahlkreises und öffne das jeweilige Profil. Klicke dort auf “Kontakt” (neben dem Foto). Schreibe im Kontaktformular “Förderung Kleinkraftwerke” in das Feld “Betreff”, kopiere die Textvorlage aus dem Zwischenspeicher in das Feld “Nachricht” (Strg+V),ergänze den Namen des Abgeordneten und deinen eigenen im Anschreiben, fülle deine Kontaktdaten aus und klicke dann auf “Nachricht absenden”. So einfach geht Demokratie!

Hilf uns dabei, jeden Haushalt in Deutschland zu einer grünen Insel zu machen!

Vorlage für das Anschreiben:

Sehr geehrte Frau / sehr geehrter Herr ,

ich bin Bürger aus Ihrem Wahlkreis und bitte Sie darum, bei den in 2021 anstehenden Änderungen an der Energiegesetzgebung eine neue Sachlage zu berücksichtigen.

Im Bereich der Energieerzeugung hat sich in letzter Zeit mit dem sog. “Balkonkraftwerk” eine neue Technologie etabliert. Obwohl bislang keinerlei Förderung aus Bundesmitteln gewährt wird, sind in Deutschland bereits über 100.000 dieser Geräte in Betrieb. Warum das so ist? Weil es damit nicht nur erstmals auch Mietern und Wohnungseigentümern möglich ist, sich direkt an der Energiewende zu beteiligen, sondern vor allem weil es einfach ist! Die max. 600 Watt leistenden Geräte können vom Verbraucher selbst über eine einfache Steckdose angeschlossen werden und decken übers Jahr bis zu 20% des Strombedarfs sofort und sicher mit sauberem Strom von Balkon, Terrasse, Garagendach oder Garten. Das motiviert viele Energiepioniere bereits heute zur Anschaffung. Leider sind es aber noch immer zu wenige. Konservative Schätzungen gehen von fünf Millionen Geräten aus, die in Deutschland ans Netz gehen könnten. Das entspräche 2,5 Terawattstunden sauberer Energie p.A. und brächte durch Verbrauch vor Ort eine Entlastung der Netze mit sich.

Angesichts der Akzeptanzprobleme der Energiewende und der immer drastischeren Effekte des Klimawandels ist es untragbar, dass es hier keinerlei Unterstützung durch den Gesetzgeber gibt. Selbst die Bundesnetzagentur hat hier bereits Handlungsbedarf erkannt. Andere EU-Mitgliedsländer machen uns vor, was zu tun ist. So hat etwa Irland im Januar eine Konsultation der Öffentlichkeit zu Förderkonzepten für Kleinstkraftwerke gestartet: https://bit.ly/2M3h2zp

Ich appelliere im Namen der deutschen Verbraucher an Sie, sich in der Fraktion dafür einzusetzen, dass in den anstehenden Verhandlungen eine Förderung für Kleinsterzeugungsanlagen auf den Tisch kommt. Fortschrittliche Kommunen wie Wiesbaden, Düsseldorf oder Stuttgart, innovationsfreudige Bundesländer wie Schleswig-Holstein und wohl bald auch Rheinland-Pfalz, Interessensverbände wie die DGS oder die Verbraucherzentrale sowie Marktakteure wie MachDeinenStrom.de oder das Solar-Info-Zentrum können belegen, dass Anreizsysteme sehr effektiv bei der Verbreitung von Balkonkraftwerken sein können und vor allem, dass es ein reges Interesse in der Bevölkerung an dem Thema gibt. Um die bereits existierenden “Best-Practice”-Erfahrungen zu sammeln, empfiehlt sich daher auch hier, ein öffentliches Konsultationsverfahren anzustoßen.

Die Energiewende ist der zentrale Baustein des Klimaschutzes und wie Josef Göppel, Energiebeauftragter des BMZ, erst kürzlich bestätigte: “Der Eigenverbrauch ist der Kern der Energiewende.” Bitte sorgen Sie dafür, dass das Potenzial hierzu vollständig gehoben werden kann. Gegenwärtige wie zukünftige Generationen werden es Ihnen danken.

Mit freundlichen Grüßen